Internationale Tage der Portativorgel

Kursthema Kursangebote Anmeldung (pdf)
Kursort Anmeldeinfos Dozenten
Rücktrittsregelung Rückblick Impressum & DSGVO

9. Internationale Tage der Portativorgel

18. - 20. Oktober 2019 – Haus "St. Albert"
D - 86756 Reimlingen bei Nördlingen

"Ondas do Mar" – Sehnsucht
Musik aus Mittelalter und Frührenaissance

Kurse für Einsteiger, Fortgeschrittene, Mittelalter-Ensemble, Sänger; Meisterkurse.

Corina Marti, Christophe Deslignes, Lucia Mense, Stefan Keppler
Künstlerische Leitung: Catalina Vicens

Sehnsucht nach der Ferne, der Liebsten, der Heimat und den Sternen beschäftigt die Menschen seit Gedenken.Wir machen uns auf musikalische Spurensuche nach dieser Sehnsucht!

Dabei stoßen wir auf biblische Erzählungen, hören von König Saul, folgen der Faszination Gregorianik, beschäftigen uns mit Kompositionen der Troubadours und Trouvères, den Dichtungen Dantes und Petrarcas bis zur Musik der Pilgerwege und den Liedern der Sepharden.

Mit Portativorgeln, unserer Stimme und anderen Instrumenten der Frühen Musik begegnen wir u.a. Musik aus den Cantigas de Santa Maria und dem Cancionero de Palacio, Stücken aus den Codices Montpellier und Calixtinus sowie dem Llibre Vermell, von Konrad Paumann und aus dem Vatikanischen Organum-Traktat.

Das Organetto oder Portativ ist eines der häufigsten Instrumente der mittelalterlichen Ikonographie. Die Ästhetik und der bezaubernde Klang der kleinen mittelalterlichen Orgeln erfreut sich wieder großer Beliebtheit. Die nun bereits zum neunten Mal stattfindenden „Internationalen Tage der Portativorgel“ bieten für Einsteiger und fortgeschrittene Musiker und Sänger Organetto- und Ensemblekurse sowie Meisterkurse für dieses faszinierende Instrument. Unsere Kurse wenden sich an alle, die ein nicht alltägliches Instrument neu kennenlernen oder ihre  Kenntnisse erweitern möchten, oder z.B. als Sänger, Flötist, Fidel-, Harfen- oder Lautenspieler zusammen mit dem Organetto Ensemble-Erfahrung zu sammeln.

Wir arbeiten in mehreren Kursen:

Einsteiger ohne jedwede Vorkenntnisse, die sich ganz individuell auf unterschiedlicher Basis einfach einmal an der Portativorgel versuchen wollen, lernen Grundlagen wie Haltung, Balgtechnik und Artikulation anhand schöner, einfach erlernbarer Melodien; und natürlich das Wichtigste: Freude am gemeinsamen Musizieren!

Fortgeschrittene können auf Basis bereits erworbener Kenntnisse ihre Spielfertigkeit verbessern, und weitergehende typische Spiel- und Phrasiertechniken erlernen.

Wir arbeiten am musikalischen Ausdruck, und erweitern dabei ganz spielerisch das Repertoire.

Im Ensemblekurs lernen wir in gemischter Besetzung mit z.B. Organetto, Flöte, Harfe, Fidel, Percussion und natürlich Gesang, Kenntnisse und Spielfertigkeit zu verbessern, aufeinander zu hören, uns musikalisch „die Bälle zuzuwerfen“.

Wer sich im Einzelunterricht weiterbilden möchte, hat die Möglichkeit, zusätzlich zum gewählten Kurs A-D einen etwa halbstündigen Meisterkurs zu belegen; hierfür werden zur Vorbereitung Noten vorab versendet; eine freie passive Teilnahme ist hier ebenfalls möglich.

Die Meisterkurse finden am Samstag Nachmittag außerhalb der Zeiten der Kurse A-D statt.

Unsere Kursangebote:

A Einsteiger
„Meereswellen – Klangwellen“

Anhand einfach erlernbarer, teils orientalisch anmutender Melodien und Klänge rund ums Mittelmeer erarbeiten wir uns die ersten Schritte auf dem Organetto.
Dozent: Stefan Keppler

B Fortgeschrittene I
„Mère – Mer, Madre – Mare, Gaïa – Virgo“

Vom gregorianischen Hymnus „Ave Maris Stella“ bis zum sephardischen «Pexe preto» werden wir Odysseus folgend auf Meeren und Flüssen eine musikalische Reise machen, und bewegen uns auf Wegen und Spuren der Göttinnen.
Dozent: Christophe Deslignes

C Fortgeschrittene II
„Sehnsüchte“

Wir erzählen musikalisch in Stücken des 12.-15. Jh. von der Sehnsucht aller Sehnsüchte des Königs Saul, über die der Troubadours zu ihren Angebeteten über dem Meer, von Dantes Sehnsucht nach Beatrice, die Sehnsucht Petrarcas zu seiner Laura und der eines Unbekannten nach dem Morgenstern und seiner Liebsten.
Dozentin: Corina Marti

D Ensemble für Instrumente und Sänger
„Die Sprache des Mittelmeers“

Die Mittelmeerregion begeistert uns mit ihrer Vielfalt an Mentalität und Musik. Man nehme die mittelalterlichen Codices, die Vokabeln der Modi, füge interessante Rhythmen hinzu und würze mit unerhörten Harmonien! Für Portativ, Harfe, Laute, Fidel, Flöte, leise Dudelsäcke, Gemshorn und andere.
Dozentin: Lucia Mense

Meisterkurse I und II
"Kunst auf beiden Beinen. Kunst auf alle Bühnen!"

Hinweise zur Personalisierung der Interpretation und Aufführung. Vertiefung der Thematik im Einzelunterricht, und Professionalisierung der individuellen Fähigkeiten.
Dozenten: C. Marti, C. Deslignes           

Dazu gibt es in Kurzworkshops für alle wieder viel Wissenswertes rund um das Portativ, u.a. zu Geschichte, Bau und Intonation; als Besonderheit heuer:

„Seenmeer der Alpen“ – Lieder & Jodler
„Traditionelles auf altem Instrumentarium“
Dieser ganz besondere Kurzworkshop ist offen für alle Teilnehmer. Dozent: Walter Hannes Ofner

Detailinfos zu allen Kursen hier!

Kursort & Zeiten:

Das wunderschöne und altehrwürdige, zugleich modern und komfortabel eingerichtete Tagungshaus „St. Albert“ liegt direkt vor den Toren der Alten Reichsstadt Nördlingen, im Vierstädte-Eck Würzburg-Nürnberg-Augsburg-Stuttgart. Das Haus mit über 100-jähriger Geschichte besitzt eine eigene Kapelle, die uns ebenfalls zur Verfügung steht. Alle Zimmer sind mit Dusche/ WC ausgestattet. www.tagungshaus-reimlingen.de

Beginn: Freitag, 18. Oktober, 18.00 Uhr
mit dem gemeinsamen Abendessen

Ende: Sonntag, 20. Oktober, ca. 13.00 Uhr

nach dem gemeinsamen Mittagessen.

Anmeldeinfos & Anmeldung (PDF)

Bitte melden Sie sich an bis spätestens 18. September. Das Anmeldeformular bitte ausdrucken, ausfüllen und per Mail oder Post an:

Wolkenstayn Orgelbau
Stefan Keppler, Von-Riedheim-Weg 1, D-89359 Kötz, spielkurs@wolkenstayn.de

Sollte der gewählte Kurs belegt sein, erhalten Sie umgehend Nachricht. Anmeldebestätigungen versenden wir zwei Wochen vor Kursbeginn mit Infos zur Anreise.

Die Anmeldung ist gültig bei gleichzeitiger Überweisung der Kursgebühren auf Konto:

Stefan Keppler, Augsburger Aktienbank/ NetBank
IBAN DE23 2009 0500 0002 5907 86
BIC AUGBDE71NET „Tage der Portativorgel“

Rücktrittsregelung:

Bei Ihrer Absage nach dem 20. September wird die Kursgebühr einbehalten, es sei denn, es kann ein Nachrücker gefunden werden. Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittversicherung wird ausdrücklich empfohlen.

Rücktritt / Stornierung der Anmeldung durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Kurs ganz oder teilweise abzusagen, sowie den Ablauf und die Kursinhalte zu verändern. Insbesondere bei höherer Gewalt, Krankheit der Referenten oder zu geringer Anmeldezahl. Muss der Kurs aus vorgenannten Gründen vom Veranstalter abgesagt werden, wird die Kursgebühr erstattet. Weitere Zahlungen oder Ansprüche bestehen gegenüber dem Veranstalter nicht und können auch nicht geltend gemacht werden (Haftungsausschluß). Gleiches gilt für evtl. im Voraus gezahlte Beträge für Unterkunft und Verpflegung.

Datenweitergabe / Bildmaterial / Datenspeicherung: 

Die mit der Anmeldung abgegebenen Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich für notwendige Zwecke zur Duchführung der Int. Tage der Portativorgel verwendet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Anfertigung und Verwendung von Bild- und Tonmaterial jeglicher Art, auf denen Sie eventuell abgebildet sind, durch den Veranstalter zu.

Wenn nicht, bitte vermerken Sie das bei der Anmeldung, danke!

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die vorgenannten Bedingungen ausdrücklich an.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––

Veranstalter: Wolkenstayn Orgelbau
Stefan Keppler – Institut OrgANnos

Von-Riedheim-Weg 1, D-89359 Kötz

www.wolkenstayn.de – spielkurs@wolkenstayn.de

–––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vorschau: 10. Internationale Tage der Portativorgel
16.-18. Oktober 2020, D-86756 Reimlingen

Rückblick: 8. Internationale Tage der Portativorgel

19. - 21. Oktober 2018 – St. Albert, Reimlingen (bei Nördlingen)

Einsteiger ohne jedwede Vorkenntnisse, die sich ganz individuell auf unterschiedlicher Basis einfach einmal an der Portativorgel versuchen wollen, lernen Grundlagen wie Haltung, Balgtechnik und Artikulation anhand schöner, einfach erlernbarer Melodien; und natürlich das Wichtigste: Freude am gemeinsamen Musizieren!

Fortgeschrittene können auf Basis bereits erworbener Kenntnisse ihre Spielfertigkeit verbessern, und weitergehende typische Spiel- und Phrasiertechniken erlernen.

"Le Roman de la Rose" – Dialoge der Liebe

Musik der Gotik und Frührenaissance
in Frankreich und Italien

Kurse und Meisterkurse mit
Catalina Vicens – Corina Marti – Stefan Keppler

Für Portativorgel/Organetto und gemischtes Ensemble

Der internationale Erfolg unserer Portativorgel-Kurse in den letzten sieben Jahren ermöglichte uns, Mittelalter- und Renaissancemusik einem weiten Publikum von Profis und engagierten Amateuren, Organisten, Tastenspielern, anderen Instrumentalisten, Sängern als auch Mittelaltermusik-Begeisterten näher zu bringen.

Bildnachweis: Pygmalion“, Roman de la Rose, Oxford, Bodleian Library, Ms. Douce 195_157A, 15. Jh.

Das nun bereits zum achten mal stattfindende Meeting erweitert sich nun konsequent um Organetto- und Mittelalterensembles sowie Meisterkurse; möglich macht dies der Umzug bereits 2017 in eine größere, sehr komfortable Tagungsstätte.

Lehrgangsleiterin ist die international tätige Künstlerin Catalina Vicens (Chile/Switzerland); sie und Organisator Stefan Keppler (Wolkenstayn – Gotische Orgeln) bündeln dieses Mal die Synergien mit der Spezialistin und Virtuosin für Historische Tasteninstrumente und Flöten Corina Marti (Basel).

Mit unserem Dozenten-Team und mehreren Kursräumen ist es ganz hervorragend möglich, sowohl Portativspieler jedes individuellen Könnens anzusprechen, als auch Sänger und Musiker mit weiteren Instrumenten wie z.B. Fidel, Laute, Flöte und Harfe für das Mittelalter-Ensemblespiel zu begeistern. Die einzelnen Kurse sind offen gestaltet, so dass jeder Teilnehmer von allen Dozenten und Themen profitieren kann. Die Einteilung erfolgt nach Absprache vor Ort.

Für die Meisterkurse im Einzelunterricht werden zur Vorbereitung Noten vorab versendet; eine passive Teilnahme ist hier ebenfalls möglich; parallel findet beim jeweils anderen Dozenten ein Ensemblekurs statt.

Thema:

Der diesjährige Fokus liegt auf Italiens und Frankreichs Liebesliedern des 14. und 15. Jh.
Die Liebeslyrik hat eine lange Tradition und war nicht nur während des ausgehenden Mittelalters und der Frührenaissance Inspiration für die großen Komponisten, wie Landini, Machaut, Binchois und Dufay, um nur einige zu nennen. Neben der Orgel als traditionelles Symbol der Kirche, diente die Portativorgel als Brücke zwischen sakraler und weltlicher Liebe.
Lieder der Sehnsucht, der Hoffnung und von amourösen Dialogen dienen uns als Bindeglied zu den höfischen Liedern der Vergangenheit.
Mit Portativorgeln, mit unserer Stimme und anderen Instrumenten der Frühen Musik erkunden wir die Liebesdialoge des Codex Rossi, die zeitlosen und gefühlvollen Melodien eines Guillaume de Machaut, und die Liebesklagen des Toskanischen Kreises um Francesco Landini, Paolo, Lorenzo Andreas da Firenze und Guilielmus de Francia
im 14. Jh.
Nicht zuletzt folgen wir der Entwicklung hin zum neuen Stil des 15. Jh. mit Komponisten wie Dufay und Binchois.

Es gibt einen Einsteigerkurs, Ensembles für Fortgeschrittene Organettospieler und auch für andere Instrumente des Mittelalters und Sänger sowie Meisterkurse.

Seien Sie neugierig!

nach oben